Programm Januar 2016

912674_10156373626975451_2070152790_n[LatinoKino macht im Januar noch Pause…]

 

Montag, 04.01.: druzbar

Vokü, Cocktails, Info-event, Music & more
see: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 05.01.: Sinema Jazeera

Ab 19.30 Uhr Getränke, Häppchen, Knabberzeug.
Beginn: 20h
Programm siehe: stressfaktor.squat.net
Wir freuen uns über euer kommen!
Eintritt: Spende.

Samstag, 09.01.: Soliparty

Beginn: 22h
Party für den Wiederaufbau von Bildungsstrukturen in Kobanê. Soli geht an das Projekt Schule für Kobane (www.schule-kobane.de). Anfangs gibt’s handgemachtes (live) auf die Ohren: Van Urst, Sleep Routine, See More Glass. Und elektronisches gibt es nach hintenraus auch noch: Monte Cumbia, Manel Cluney, Janoma, Dance with your Enemies, Feinstaubgeflimmer, Jack in the Tomb (live), Vacant Lake (live).

Montag, 11.01.: Antikriegscafé

Beginn: 16h
Gemütliches Café mit Keksen und Kuchen. Thema diesen Monat “Permanenter Ausnahmezustand”. Ab 18.00 Uhr Vortrag und Diskussion “Flip the COIN – Aufstandsbekämpfung und Gegenstrategien”.

Montag, 11.01.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Mittwoch, 13.01.: AVV – Offenes Treffen

Beginn: 20h
Aufruf zur Autonomen Vollversammlung (AVV). Auch diesmal möchten wir alle radikal linken Gruppen und Einzelpersonen in und um Berlin einladen sich an der nächsten AVV zu beteiligen. Wir wollen eine Plattform bieten, auf welcher sich Menschen treffen können, um Termine zu koordinieren, Projekte vorzustellen oder verschiedenste Themen zu diskutieren.

Freitag, 15.01.: Konzert und Soliparty: Basta Borders!

Beginn: 18h
Movie, Food, Concerts, Djs, Jam-Session, Fire show.
Movie: situation of migrants in tunesia, maroc and the march for freedom & short speech of the director.
Concerts: “Carmel Zoum” (HipHop, Rap), “Vertigoats” (Rock, Jazz, Psychedelic) and more…
DJs: Trash, House, Dancehall, Reggae, Metal, Hip-Hop, Rock, Tekno for every taste. Special guest: DJ Super Deluxx.
Come and sweat on the dancefloor to break the border insinde us! We collect donations for a solidarty living project, bus tickets to italy to renew papers, and to fight against repression. Eintritt: Spende.

Montag, 18.01.: druzbar

Vokü, Cocktails, Info-event, Music & more
see: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 19.01.: Sinema Jazeera

Ab 19.30 Uhr Getränke, Häppchen, Knabberzeug.
Beginn: 20h
Programm siehe: stressfaktor.squat.net
Wir freuen uns über euer kommen!
Eintritt: Spende.

Montag, 25.01.: Antikriegscafé

Beginn: 16h
Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Diesen Monat zum Thema “Permanenter Ausnahmezustand”. Ab 18.00 Uhr wollen wir über den Ende Februar anstehenden “Europäischen Polizeikongress” informieren und uns über Gegenaktivitäten austauschen.

Montag, 25.01.2016: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Programm Dezember 2015

Dienstag, 01.12.: Sinema Jazeera

Ab 19.30 Uhr Getränke, Häppchen, Knabberzeug.
Beginn: 20h

“Wahlbeobachtung in Türkei/Kurdistan” und Dokumentarfilm “Rückkehr nach Amûdê” (Österreich/Syrisch-Kurdistan 2013, Regie: Thomas Schmidinger, Versch. Sprachen mit dt. UT 30 Min.)

Nach 12 Jahren im österreichischen Exil kehrt Jamal Omari in seine Heimatstadt Amûdê in Syrisch-Kurdistan zurück. Der Film gibt Einblick in eine Stadt zwischen kulturellem und politischem Aufbruch sowie Bürgerkrieg.

Danach berichten Aktivist_innen über die Wahl: Wir folgten dem Aufruf der HDP die Wahlen vom 1. November 2015 in der Türkei/Kurdistan als internationale Freund*innen zu begleiten. Als eine Delegation aus Berlin sind wir nach Van und Shirnak gefahren und wollen über die Ereignisse in den Tagen vor der Wahl und während dem Wahltag selbst berichten sowie die Wahlergebnisse und Situation der Kurd_innen in der Türkei nach den Wahlen thematisieren.

Wir freuen uns über euer kommen!
Eintritt: Spende.

Samstag, 05.12.: Antira-Soliparty

Antira-Soliparty für Answaltkosten usw. mit Konzerten, DJ_anes and leckeren Cocktails. Ab 22.00 Uhr live: “Fausses Patates” (Antifolksmusik), “Thawra” (Political Rap), “Yansn” (HipHop).

Ab 00.00 Uhr DJ_anes: DJs sans frontières (Afrobeat), Plattenstreich (World Techno), Pierre de Chartreuse (Cumbia), Electric Monk (House, Techno), Hugo Halbleiter (Techno).

Montag, 07.12.: Druzbar

Vokü, Cocktails, Info-event, Music & more
see: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 08.12.: Latinokino

19.30 Uhr Bar-Solidario, Comida Popular
20.00 Uhr Film/Doku: “Huicholes. Los ùltimos Guardianes del Peyote” (Mex.Original mU/E)
Eintritt :Spende/Colaboración

Montag, 14.12.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 15.12.: Sinema Jazeera

Beginn: 20h
siehe: stressfaktor.squat.net

Montag, 21.12.: Druzbar

Vokü, Cocktails, Info-event, Music & more
see: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 22.12.: Latinokino

check: stressfaktor.squat.net

Montag, 28.12.: Anarchistisches Infocafé

check: stressfaktor.squat.net

(Rest-)Programm November 2015

Montag, 16.11.2015: druzbar

Beginn: 20h
Vokü, lecka Cocktails und eine Infoveranstaltung für die gute Sache
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 17.11.: Sinema Jazeera

Beginn: 20:00
“Choucha” Dokumentarfilm und Info über das, offiziell geschlossene, tunesische Refugeecamp an der libyschen Grenze.
Ab 19:30 Uhr Getränke, Häppchen und was zum Knabbern. Eintritt: Spende

Montag, 23.11.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 24.11.: latinokino

19.30 Uhr: Bar-Solidario, comida Popular
20.00 Uhr: Film/Doku wird bekannt gemacht
siehe: stressfaktor.squat.net

Montag, 30.11.: druzbar

Beginn: 20h
Vokü, lecka Cocktails und eine Infoveranstaltung für die gute Sache
siehe: stressfaktor.squat.net

03.11.: Sinema Jazeera – Die lange Nacht des Horrors

ab 19:00 Uhr:

Die Lange Nacht des Horrors: Angst vorm Taliban? Fürchtet euch lieber vor Dracula in Pakistan! OK, zugegeben, wirklich hoch ist der Gruselfaktor bei unserem Vampir-Doppel-Feature nicht, aber dafür gibt es schräge Genremischungen, klasse Soundtracks und kürbishaltige Leckereien.

“Zinda Laash / The Living Corpse / Dracula in Pakistan”

Pakistan 1967 // Regie: Khwaja Sarfraz // Urdu mit engl. UT
Pakistanischer Kultklassiker und erster Lollywood Horrorfilm überhaupt – in einer restaurierten Fassung mit den damals zensierten Tanzszenen. Professor Tabini experimentiert mit einem Elixir, von dem er sich ewiges Leben verspricht, und das blutrünstige Unheil nimmt seinen Lauf …

“A Girl Walks Home Alone at Night”

Iran 2014 // Regie: Ana Lily Amirpour // Persisch mit engl. UT
Eine sehr atmosphärische Vampir-Romanze, deren Bildsprache der Graphic Novel-Vorlage eng verbunden bleibt. Einsame feministische Rächerin mit Skateboard, Tschador und langen Eckzähnen verliebt sich in James Dean-Wiedergänger – und das ganz ohne ins Trashige abzugleiten.

Kleine KüKüFa / KüVoKü zwischen den Filmen, etwa um 21.00 Uhr // Eintritt: Spende

——————– english ——————–
up from 7:00 p.m.

A Night of Horror: Afraid of the Taliban? Better be scared of Dracula in Pakistan!
OK, admittedly our Vampire-Double-Feature isn’t all that scary, but it offers a peculiar mix of genres, awesome soundtracks and pumpkin goodies in between.

“Zinda Laash / The Living Corpse / Dracula in Pakistan”

Pakistan 1967 // Director: Khwaja Sarfraz // Urdu with Engl. subtitles
A Pakistani classic and Lollywood’s first ever horror movie – in a restored version that includes the dance scenes that were censored when first screened in Pakistan.
Professor Tabini experiments with an elixir trying to achieve eternal live and a bloody drama ensues …

“A Girl Walks Home Alone at Night”

Iran 2014 // Director: Ana Lily Amirpour // Persian with Engl. Subtitles
An atmospheric vampire romance noticeably based on a graphic novel.
A lone feminist vigilante with skate board, chador and fangs falls for a James Dean lookalike – and all that without ever being trashy.

There will be food in between the films around 9.00 p.m.
Entrance: Donation

Programm Oktober 2015

Montag, 05.10.: druzbar

Beginn: 20h
Vokü, lecka Cockatils und eine Infoveranstaltung für die gute Sache
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 06.10.: Sinema Jazeera

Beginn: 20:30h
Film und Häppchen
siehe: stressfaktor.squat.net

Freitag, 09.10.: Soli-Party/Konzert für bedingungsloses Bleiberecht

“Diesdasananas – Rave für bedingungsloses Bleiberecht!” Um Geflüchtete in ihren Kämpfen für ein bedingungsloses Bleiberecht zu supporten bitten wir zum Tanz.
Lecker Küfa von CoraSol ab 21.00 Uhr.
Konzerte ab 22.00 Uhr: “Aicha” (Singer-Songwriterin), “Alltag” (Elektropunk aus Bremen)
Krachtigall Floor: Punani, Rausch & Flausch, Jimi Handtrix, Krachkind.
Dies-Das-Floor: DJ Alexy Zazar, Mew151, Randel.
Sexismus, Rassimus, Homophobie und der ganze Quatsch bleiben draußen!
Eintritt: Spende.

Montag, 12.10.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 13.10.: Latinokino

19.30 Uhr: Bar-Solidario, comida Popular
20.00 Uhr: Film/Doku wird bekannt gemacht
siehe: stressfaktor.squat.net

Samstag, 17.10.: CAREA-Soliparty und Konzert

20 Jahre Soli- und Menschenrechtsarbeit. CAREA wird Zwanzig und diesen Geburtstag möchten wir feiern. Auf zwanzig Jahre Solidaritäts- und Menschenrechtsarbeit blickt mensch schließlich nicht alle Tage zurück. Um 18.30 Uhr beginnen wir mit einem kleinen Festakt und zwei kurzen Vorträgen zur Arbeit von CAREA in Mexiko und Guatemala.
Ab 21.00 Uhr laden wir ein zu Musik, Tanz und leckeren Getränken.
Live: “Nicolás Miquea” (Cantautor), “Daddy Longleg” (Punk), “Nim Alae & Intiche” (Hiphop Electro Nativo).
DJ*anes: Lucha Amada (Música Rebelde), Dreierres (Latin Roots), Dubcat & Riot Imagica (Dub, Steppas), Re*mix Kollektiv (Feminist Hiphop), Glint Eye (Trance).

Montag, 19.10.: druzbar

Beginn: 20h
Vokü, lecka Cockatils und eine Infoveranstaltung für die gute Sache
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 20.10.: Sinema Jazeera

Beginn: 20:30h
Film und Häppchen
siehe: stressfaktor.squat.net

Montag, 26.10.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 27.10.: Latinokino

19.30 Uhr: Bar-Solidario, comida Popular
20.00 Uhr: Film/Doku wird bekannt gemacht

siehe: stressfaktor.squat.net

18.09.: Hauspojekt-Vernetzungstreffen // housing-cooperative meeting // Proyecto de vida solidaria – encuentro

// 19 Uhr //

[de] Hausprojekt-Vernetzungstreffen: 18.9., 19 Uhr im New Yorck
=================================================
Wir, die rumkugeln, möchten ein Hausprojekt gründen und an diesem Abend mit euch ins Gespräch kommen: Ihr wohnt in einem Hausprojekt? Ihr möchtet auch ein Hausprojekt gründen? Ihr habt Interesse an unserer Gruppe? Ihr wollt einfach mal etwas über Hausprojekte erfahren? Oder ihr habt einfach Lust auf leckeres Essen? Dann kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

*19:00*: Aktiv-Workshop zum Thema gemeinschaftliches/ kollektives Wohnen. Wie möchtet ihr ein kollektives Zusammenleben gestalten, was ist euch wichtig? Sucht ihr Anregung oder Leute für ein gemeinschaftliches Projekt? Kommt vorbei! Im Anschluss ist noch Zeit fürs bessere Kennenlernen bei KüfA und Tresen.

Wir versuchen, den Workshop in verschiedenen Sprachen anzubieten. Wenn ihr diesbezüglich Wünsche/Bedarf habt, bitte sagt uns vorher bescheid, damit wir eine Übersetzung organisieren können.

*20:30*: Küfa (vegan), Soli-Tresen und offener “Let’s talk about Hausprojekte”-Tisch mit den Rumkugeln.

Viele Grüße, die rumkugeln

[en] housing-coop networking meeting: 18 September, 7pm at New Yorck
================================================
We are a group called „rumkugeln“ who want to initiate a housing-cooperative here in Berlin. For this, we want to get in contact with you: You live in a housing co-op? You want to start one? You are interested to join an active group like ours? You want to learn more about housing co-ops in general? Or you just fancy some delicious food? Come by, we are looking forward to you!

*7 pm*: Workshop on collective living. How do you want to live together with others, what’s important for you? Are you searching for an active project or other people who share your ideas and want to collaborate with you? Come along and take part! Afterwards we’ll have the time for a friendly in order to get to know each other over some warm food and drinks from our Tresen.

We will try to do the workshop in several languages if needed. If you have any wishes or needs regarding this, pleas let us know in advance so we can organise translation!

*8:30 pm*: Küfa (kitchen for everyone) (vegan), Soli-Tresen and open “Let’s talk about housing-co-ops” table with us, the rumkugeln.

[es] Proyecto de vida solidaria: Encuentro el 18.9., 19h, en New Yorck
========================================
Hola! Somos los “rumkugeln” un grupo que quiere fundar un proyecto de vida solidaria. Durante la noche nos gustaría entrar en conversación con ustedes: Ya viven en un proyecto de vida solidaria? También quieren fundar un proyecto como el nuestro? Simplemente están interesad@s en nuestro grupo o quieren saber más sobre proyectos de vida solidaria? Tal vez solo tienen ganas de comida rica? Entonces vengan a hablar, comer y beber con nosotr@s! Nos gustaría mucho conocerles!

*19:00*: taller sobre el tema “vivir en comunidad”. Cómo te imaginas vivir en comunidad? Estás buscando inspiración o información sobre este tema?

Tratamos de ofrecer el taller en diferentes idiomas. Por favor dinos qué idioma necesitas y vamos a tratar de encontrar alguien que pueda traducir…

*20:30*: A comer! (comida vegana) y bar -> continuamos de hablar sobre los rumkugeln u otras ideas grandes, lo que sea…

Hasta luego entonces
los rumkugeln

Kämpfende Hütten – Urbane Proteste in Berlin von 1872 bis heute

Ausstellung / Veranstaltungen / Filme / 01.–18.10.2015Plakat "Kämpfende Hütten"

* VERNISSAGE

Es ist soweit. Am Do., 01.10. wird die Ausstellung vom Weber-Herzog Musiktheater um 19.00 Uhr eröffnet. Passenderweise mit dem Stück „Friede den Hütten, Krieg den Palästen!“.

Dazu laden wir euch alle herzlich ein. Keine Angst, wer zur Vernissage nicht kann, das komplette Programm der ersten Woche gibt’s weiter unten. Und wer in der ersten Woche nicht kann, die Ausstellung ist bis 18.10. geöffnet und es gibt weiterhin Programm. Das und weitere Infos findet ihr auf dem Blog: kaempfendehuetten.blogsport.eu

* PROGRAMM ERSTE WOCHE

Do 1.10. / Vernissage mit Kulturprogramm / („Friede den Hütten, Krieg den Palästen!“ Musiktheater von Christa Weber und Christof Herzog)

Fr 2.10. / 45 Jahre Hausbesetzungen in Berlin / Ein kleiner Abriss der Geschichte Berliner Hausbesetzungen in den letzten 46 Jahren von 1969 bis 2015 mit Kurzclips, Videos und Beiträgen einzelner Akteur*innen unterschiedlicher Epochen mit anschließender Diskussion und Debatte.

Sa 3.10. / Stadtteilarbeit und Frauenfilm am Beispiel des Films „Für Frauen – 1. Kapitel“ mit der Filmemacherin Christina Perincioli / Film und Lesung

So 4.10. / Einladung zum Treffen der Stadtteilgruppen, MieterInnenInitiativen, Einzelkämpfer_innen

* ZEIT, ORT, KONTAKT

Ausstellung von Do–So, je 16-19 Uhr, Veranstaltungen ab 19 Uhr
TheaterSpielRaum / Bethanien-Südflügel / Mariannenplatz 2B / 10997 Berlin-Kreuzberg
kaempfendehuetten.blogsport.eu / kaempfendehuetten@riseup.net

Programm September 2015

*** Latinokino macht im September noch Pause und wird ab Oktober wieder da sein… ***

Dienstag, 01.09.: Sinema Jazeera

Beginn: 20:00h
“Women without men”: Spielfilm (Iran 2009, Sprache: deutsch, R.: Shirin Neshat)

Iran, 1953. Premierminister Mohammed Mossadegh hatte die Verstaatlichung der Ölindustrie gegen den politischen Druck Großbritanniens zu verteidigen, woraufhin die Geheimdienste der USA und Großbritanniens zu Drahtziehern eines Militärputsches wurden, der dem Schah wieder zur Macht verhalf. Vor dem Hintergrund dieses Putsch-Sommers entfaltet der Film die Schicksale von vier Frauen. Sie entstammen verschiedenen Klassen und Milieus, wehren sich, jede auf ihre Weise, gegen patriarchal-diktatorische Strukturen, kämpfen um Selbstbestimmung und finden in einem Anwesen vor den Toren Teherans zu schwesterlicher Solidarität. Die Handlung basiert auf dem 1990 erschienenen gleichnamigen Roman der iranischen Schriftstellerin Shahrnush Parsipur.
Ab 19.30 Uhr Getränke, Häppchen, Knabberzeug.

Eintritt: Spende.

Freitag, 04.09.: Party Solimedi

Beginn: 21:00h
Am Rande des Festivals gegen Rassismus: Soliparty für medizinische Hilfe und Bleiberecht.

Mit: Lena Störfaktor und das Rattenkabinett, davor und danach DJ_anes:
Caro (Global Sounds), Naji Koku (African Music), Ali Baba (Reggae).

Samstag, 05.09.: Infoveranstaltung

Beginn: 19:00h
“Das andere Israel: Militarismus, Ultra-Nationalismus und Homophobie in Israel”. Veranstaltung mit dem israelischen Dissidenten, Menschen- und Bürgerrechtsaktivisten Renen Raz. Er wird über Ultra-Nationalismus und Militarismus in der israelischen Gesellschaft sprechen, dem die Israeli*innen bereits im Kindergarten ausgesetzt werden. Er wird darüber hinaus über die grassierende Homophobie, insbesondere unter der israelischen Rechten und den streng Religiösen berichten, die mitunter tödliche Konsequenzen hat, so wie unlängst in Jerusalem. Und er wird über den Druck reden, dem Israeli*innen ausgesetzt sind, die sich wie er dem Staat zu entziehen oder zu widersetzen versuchen. Eintritt: Spende.

Montag, 07.09.: druzbar

Beginn: 20h
Vokü, lecka Cockatils und eine Infoveranstaltung für die gute Sache siehe: stressfaktor.squat.net

Montag, 14.09.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 15.09.: sinema jazeera

20:00 Uhr: “Chronicle of a disappearance”
Spielfilm // Palästina/ Israel 1997 // Regie: Elia Suleiman // arab./ hebr. mit engl. UT // 85 Minuten

Bald nach der Unterzeichnung der Oslo-Verträge im September 1993 besucht der im us-amerikanischen Exil lebende palästinensische Filmemacher E.S. seine Verwandten und Freunde in seinem Geburtsort Nazareth, erzählt ihre Geschichte und Geschichten, zeigt ihre Vertrautheit und Entfremdung, ihren täglichen Kampf um Selbstbehauptung und die Ausdauer, die zum Ausdruck ihres Lebensgefühls geworden ist.
‘Chronik eines Verschwindens’ ist eine Reise auf der Suche danach, was es heisst, Palästinenser_in zu sein.

Zuvor zeigen wir den Kurzfilm “Twenty Handshakes for Peace” von Mahdi Fleifel aus der Kurzfilmreihe: Suspended Time –  20 Jahre nach Oslo.

Ab 19.30 Uhr: Getränke, Häppchen, Knabberzeug.
Eintritt: Spende

 

Samstag, 19.09.: Soliparty

Infos folgen.
siehe: stressfaktor.squat.net

Montag, 21.09.: druzbar

Beginn: 20h
Vokü, lecka Cockatils und eine Infoveranstaltung für die gute Sache
siehe: stressfaktor.squat.net

Montag, 28.09.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung

siehe: stressfaktor.squat.net

Sommerpausen-Programm im August

Hello liebe Leute,

Urlaubszeit auch in der NewYorck:

sinema jazeera, latinokino und die Deutschkurse (18.8.-27.8.) machen Sommerpause!

18.-27.08.: keine Deutschkurse // no german class // pas de cours d’allemand!

Hier also das Urlaubs-Schrumpfprogramm:

Montag, 03.08.2015 druzbar

Beginn: 20h
Trotzt dem Sommerloch! Es gibt wie immer leckere vegane KüfA, großartige Cocktails, gute Musik und Kicker. Die Gruppe Asylum Rights Evolution braucht eure Unterstützung und freut sich über Spenden und interessierte Menschen.

Montag, 10.08.2015 Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung

Donnerstag, 13.08.2015 Autonome Vollversammlung (AVV)

Beginn: 20h
Auch diesmal möchten wir alle radikal linken Gruppen und Einzelpersonen in und um Berlin einladen, sich an der nächsten AVV zu beteiligen. Wir wollen eine Plattform bieten, auf welcher sich Menschen treffen können, um Termine zu koordinieren, Projekte vorzustellen oder verschiedenste Themen zu diskutieren. Mögliche Themen diesmal: Kommunikationswege/Mobilisierung, “Out of control”- Konzepte, Auswertung zum War Starts Here Camp.

Montag, 17.08.2015 druzbar

Beginn: 20h
Vokü, lecka Cockatils und eine Infoveranstaltung für die gute Sache

Montag, 24. 08.2015 Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung

Montag, 31.08.2015 druzbar

Beginn: 20h
Vokü, lecka Cockatils und eine Infoveranstaltung für die gute Sache