11.06.: Sommer-Fest New Yorck! // Summer Festival (in) New Yorck!

SOMMER – SONNE – SÜDFLÜGEL! // SUMMER – SUN – SÜDFLÜGEL!

abVERSION 2 cy cmyk only flyer a5 flat 14 Uhr // up from 2pm

Rahmenprogramm:

Infostände // Kinderprogramm // Essen // Umsonstladen // Getränke und Kaffee und Kuchen und Waffeln // Massagen

Bühnenprogramm // Musik, Artistik-Performances und Tanz:

* Zeckenchor

* “Luftpiratinnen” – Aerophilia, Artistisches Lufttheater

* Canoafolk, Kolumbianische Musik und Tanz

* Lavanda Kawumm

* Konny, die linkspolitische Wandergitarre, Liedermacher

* Jaari – Post-Core

* Rainhas do Norte, Berlin Brasil Beat

* Solo Pájaros

* “Gefangen” – Asphyxia Collective, Artistik-Sound-Performance

25.04.: Griechischer Militarismus in Zeiten von Syriza / Greek militarism in the age of Syriza

20 Uhr / 8 pm: Veranstaltung / info event

(Veranstaltung auf Englisch bei Bedarf mit dt. Flüsterübersetzung)

ENGLISCH BELOW

Über die Veranstaltung:

Wie wichtig ist eine Armee für die inneren und äußeren Angelegenheiten eines Staates? Hat der griechische Staat geostrategische Interessen? Verfolgt der griechische Staat expansionistische Strategien? Wie alt und beständig sind diese Strategien? Wechseln sie mit den Regierungen? Beispiele griechischen Militarismus in Zeiten von Syriza. (Update:
Griechenlands Rolle im Syrien-Krieg. Die Beteiligung der griechischen Armee an Abschiebelagern für Geflüchtete.)

Über uns:
In Griechenland besteht Wehrpflicht für alle gesunden Männer zwischen 18 und 45 Jahren, obwohl alle Nachbarstaaten (zukünftiges) Mitglied der EU oder Nato sind. Jeder, der den Wehrdienst verweigert, erhält einen Strafbefehl über 6.000 Euro von der Steuerbehörde und wird vor ein Militärgericht gestellt, obwohl er nie Mitglied der Armee war. Die gleiche Prozedur wiederholt sich jedesmal, wenn der Einberufungsbefehl erneut verweigert wird. Xupoluto Tagma (Barfuß Battalion) ist eine antimilitaristische Gruppe aus Ioannina, die für die politische Entscheidung zur totalen Kriegsdienstverweigerung eintritt. Wir kämpfen gegen Armee, Krieg, Staat, Kapitalismus, Grenzen und Nationalismus. Wir verweigern unseren Klassenfeinden unseren Körper und unseren Verstand.

xupolutotagma.squat.gr

________________________________________________________________________

Greek militarism in the age of Syriza

Infos about the event:

How important is the army for a state, both for internal and external affairs? Does the greek state have geostrategic interests? Has the greek state expansionist tensions/strategies? How old and stable are these strategies, do they change whenever the government changes? Examples of greek militarism in the age of Syriza. (update: Greece’s role in the war of Syria. The involvement of the greek army in detention centers for refugees.)

Infos about us:
In Greece, military service is obligatory for all healthy men between 18 and 45 years old, despite the fact that all surrounding countries are members (or about to be) of EU or NATO. If one refuses to conscript gets a fine of 6.000 euros from the tax office and is prosecuted by a military court, even though he has never been a member of the army. This procedure could be repeated as many times as one rejects the calls for conscript. Xupoluto Tagma (Barefoot Battalion) is an antimilitaristic group from Ioannina that forwards the political decision of total objection of the army. We refuse both military and civil service, but not on a basis of claiming our civil rights. We fight against army, war, state, capitalism, borders and nationalism. We don’t offer our bodies and our minds to our class enemies.

xupolutotagma.squat.gr

15.03.: Sinema Jazeera

ab 20 Uhr:

“Die letzte Kolonie – Das vergessene Volk der Westsahara”

Dokumentarfilm 2015 // Regie: Christian Gropper // Sprache: deutsch

Mit anschliessender Diskussion und Vorstellung der Arbeit der “Projektgruppe Westsahara”.

Es ist die letzte Kolonie Afrikas – und liegt direkt vor den Toren Europas: Die Westsahara. 1975 hat Marokko die Westsahara besetzt – mittels eines Krieges, der auch von westlichen Ländern unterstützt wurde. Am 27. Februar 1976 rief die Befreiungsfront “Frente Polisario” die “Demokratische Arabische Republik Sahara” ins Leben, die von Marokko nicht anerkannt wurde.

Die Ureinwohner*innen, die Saharauis wurden vertrieben. Die, die blieben, sind Repressalien und Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt. Die, die flohen, leben in algerischen Flüchtlingslagern – ohne wirkliche Zukunftsperspektive. Sie müssen zusehen, wie „ihr” Land ausgebeutet wird, ohne dass sie etwas davon haben.

Mit dem jungen Saharaui Mohamed Sulaiman, der nach dem Studium zu seiner Familie ins Lager zurückkehrt, erkundet das Filmteam den Alltag in den Lagern und an der schwer bewachten Grenze zum marokkanisch besetzten Teil ihres Landes.

Weitere Infos zur “Projektgruppe Westsahara”
http://www.projektgruppe-westsahara.org/

Der Tresen ist ab 19.30 Uhr offen, wie immer mit veganen Schnittchen und Knabbereien.
Eintritt: Spende

7.3.: Družbar meets radical queer wagonplace KANAL: Info and Karaoke

Soli-Druzbar for radical queer wagonplace KANAL which is under acute threat of eviction tumblr_static_tumblr_static_o9qy3croqyo0cs48w8gc4c00_640(https://kanal.squat.net/?page_id=76)

Starting with vegan Küfa at 8pm.

There will be an info corner about the situation of the project. Later there will be Karaoke with all your favourite hits and dancing. So if you wanna support the wagonplace, feel in the mood for loud singing or just enjoying our big variety of vegan Druzbar-Coctails, join us at the Druzbar! All money (food, bar) goes directly to KANAL. So come, bring your friends, have a nice evening and support an important project!

Kein „Myfest“ am 01.05.’16 vor dem Bethanien-Südflügel in Kreuzberg

Erklärung des „Südflügel e.V.“

Berlin, 29.02.2016

Mit großem Befremden haben wir zur Kenntnis genommen, dass offenbar seitens der Organisatorinnen und Organisatoren des sogenannten „Myfestes“, darunter auch Vertreterinnen und Vertreter des Bezirksamtes, geplant wird, einen Teil des sogenannten „Myfestes 2016“ auf Flächen direkt vor dem Bethanien-Südflügel zu verlegen.

Seit der Besetzung von Teilen des Bethanien-Südflügels im Sommer 2005 finden jedes Jahr am 1. Mai vor dem Südflügel selbstorganisierte Mai-Feierlichkeiten statt. Verschiedene politische  emanzipatorische Gruppen haben hier Infostände, es gibt Essen und Getränke auf Spendenbasis, ein Kinderprogramm, einen Umsonstladen und mehr. Für viele Menschen ist so das Gelände rund um den Südflügel am 1. Mai willkommener Rückzugs- und Erholungsort vom kommerziellen, gänzlich unpolitischen Trubel des sogenannten „Myfestes“.

Eine Nutzung der Flächen vor dem Bethanien-Südflügel für Bühnen des sogenannten „Myfestes“, wie sie derzeit offenbar sowohl für das kleine Rondell am Westende des Südflügels als auch für die Freifläche vor dem Eingang Mariannenplatz 2a geplant wird, ist mit dieser selbstorganisierten, unkommerziellen Nutzung, wie sie seit vielen Jahren stattfindet, nicht vereinbar. Dass überhaupt solche Planungen bestehen, ist uns nur durch Zufall bekannt geworden. Seitens der Organisatorinnen und Organisatoren des sogenannten „Myfestes“ hat es bislang keinerlei Versuch gegeben, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Wir werden nicht hinnehmen, dass durch Bühnen des sogenannten „Myfestes“ die traditionelle Nutzung der Flächen am Bethanien-Südflügel am 1. Mai 2016 für nichtkommerzielle, selbstorganisierte, politische Zwecke unmöglich gemacht wird. Wir fordern hiermit die Organisatorinnen und Organisatoren eines möglichen „Myfestes 2016“ auf, von allen diesbezüglichen Planungen Abstand zu nehmen.

Südflügel e.V.

(Der Südflügel e.V. ist der Dachverein der im Bethanien-Südflügel zusammengeschlossenen Projekte und Zusammenhänge: NewYorck im Bethanien, Verein zur Förderung der naturheilkundlichen Medizin e.V./ Heilpraktikschule in Selbstverwaltung, Theaterpädagogisches Zentrum und Kita Kreuzberg Nord.)

Kontakt: suedfluegel@riseup.net

Sa, 05.03.: AntiracistSoliNight for the RightToStay

8pm: Solidarity is a weapon. Come and dance with us!SoliParty_5.3.16

Live on stage will be “Wir sind hier” (antiracistPolitTheater), “Riders Connection” (reggae/soul/folkyBlues&funkyBeats) & “The Garlic We Crush” (blues/rock/soul/reggae/rap). With DJs “ahu” (voltMusic), “dj*neJuno”  (elektro), “annieD” (hipHop/rap) & “daniMega” (hip&tripHop/funkyInstrumentalBeats) on 2floors.

specials: soliCocktails, visuals, lack&likör, cuisineCamerounaise.

all money will be used to cover solirooms and legal costs.

no place for racism, sexism, antisemitism, homophobia…

Sa, 13.02.: Soli-Party für Aufenthaltsrecht

Bleiberecht für alle – Festung Europa kaputt machen!

In einem aktuellen Fall entstehen hohe Anwalts- und sonstige Kosten, um einer Person ein langfristiges Aufenthaltsrecht in Berlin zu ermöglichen. Um die Kosten zumindest teilweise zu decken, laden wir Euch herzlich zu unserer Soli-Party in der NewYorck im Bethanien ein: Tanzen, trinken, feiern für einen guten Zweck!

Live:
*maybecyborgs (Queercore & Postpunk)

DJ*anes auf 2 Floors:
*Lucha Amada (Mestizo, Latinska, Salsamuffin),
*Knallen:falls (grrrlrockpoppunk),
*Abelha (D&B/Djungle Techno/ 4/4)
*Aurelia Dinamita (Post Punk etc.:Dis/Tanz, Trash Me)

Dazu gibts leckere Cocktails und kühle Getränke ohne & mit Alkohol.

Wir wünschen uns viele nette Menschen, und eine Party ohne Sexismus, Rassismus und all die anderen beschissenen Diskriminierungen.

Eintritt: Spende

(PS: Und vorher am gleichen Tag: Auf nach Dresden, Nazis blockieren!
http://www.dresden-nazifrei.com)

Programm Januar 2016

912674_10156373626975451_2070152790_n[LatinoKino macht im Januar noch Pause…]

 

Montag, 04.01.: druzbar

Vokü, Cocktails, Info-event, Music & more
see: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 05.01.: Sinema Jazeera

Ab 19.30 Uhr Getränke, Häppchen, Knabberzeug.
Beginn: 20h
Programm siehe: stressfaktor.squat.net
Wir freuen uns über euer kommen!
Eintritt: Spende.

Samstag, 09.01.: Soliparty

Beginn: 22h
Party für den Wiederaufbau von Bildungsstrukturen in Kobanê. Soli geht an das Projekt Schule für Kobane (www.schule-kobane.de). Anfangs gibt’s handgemachtes (live) auf die Ohren: Van Urst, Sleep Routine, See More Glass. Und elektronisches gibt es nach hintenraus auch noch: Monte Cumbia, Manel Cluney, Janoma, Dance with your Enemies, Feinstaubgeflimmer, Jack in the Tomb (live), Vacant Lake (live).

Montag, 11.01.: Antikriegscafé

Beginn: 16h
Gemütliches Café mit Keksen und Kuchen. Thema diesen Monat “Permanenter Ausnahmezustand”. Ab 18.00 Uhr Vortrag und Diskussion “Flip the COIN – Aufstandsbekämpfung und Gegenstrategien”.

Montag, 11.01.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Mittwoch, 13.01.: AVV – Offenes Treffen

Beginn: 20h
Aufruf zur Autonomen Vollversammlung (AVV). Auch diesmal möchten wir alle radikal linken Gruppen und Einzelpersonen in und um Berlin einladen sich an der nächsten AVV zu beteiligen. Wir wollen eine Plattform bieten, auf welcher sich Menschen treffen können, um Termine zu koordinieren, Projekte vorzustellen oder verschiedenste Themen zu diskutieren.

Freitag, 15.01.: Konzert und Soliparty: Basta Borders!

Beginn: 18h
Movie, Food, Concerts, Djs, Jam-Session, Fire show.
Movie: situation of migrants in tunesia, maroc and the march for freedom & short speech of the director.
Concerts: “Carmel Zoum” (HipHop, Rap), “Vertigoats” (Rock, Jazz, Psychedelic) and more…
DJs: Trash, House, Dancehall, Reggae, Metal, Hip-Hop, Rock, Tekno for every taste. Special guest: DJ Super Deluxx.
Come and sweat on the dancefloor to break the border insinde us! We collect donations for a solidarty living project, bus tickets to italy to renew papers, and to fight against repression. Eintritt: Spende.

Montag, 18.01.: druzbar

Vokü, Cocktails, Info-event, Music & more
see: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 19.01.: Sinema Jazeera

Ab 19.30 Uhr Getränke, Häppchen, Knabberzeug.
Beginn: 20h
Programm siehe: stressfaktor.squat.net
Wir freuen uns über euer kommen!
Eintritt: Spende.

Montag, 25.01.: Antikriegscafé

Beginn: 16h
Kaffee trinken, Kekse essen, sich über Krieg und Militarisierung austauschen. Diesen Monat zum Thema “Permanenter Ausnahmezustand”. Ab 18.00 Uhr wollen wir über den Ende Februar anstehenden “Europäischen Polizeikongress” informieren und uns über Gegenaktivitäten austauschen.

Montag, 25.01.2016: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Programm Dezember 2015

Dienstag, 01.12.: Sinema Jazeera

Ab 19.30 Uhr Getränke, Häppchen, Knabberzeug.
Beginn: 20h

“Wahlbeobachtung in Türkei/Kurdistan” und Dokumentarfilm “Rückkehr nach Amûdê” (Österreich/Syrisch-Kurdistan 2013, Regie: Thomas Schmidinger, Versch. Sprachen mit dt. UT 30 Min.)

Nach 12 Jahren im österreichischen Exil kehrt Jamal Omari in seine Heimatstadt Amûdê in Syrisch-Kurdistan zurück. Der Film gibt Einblick in eine Stadt zwischen kulturellem und politischem Aufbruch sowie Bürgerkrieg.

Danach berichten Aktivist_innen über die Wahl: Wir folgten dem Aufruf der HDP die Wahlen vom 1. November 2015 in der Türkei/Kurdistan als internationale Freund*innen zu begleiten. Als eine Delegation aus Berlin sind wir nach Van und Shirnak gefahren und wollen über die Ereignisse in den Tagen vor der Wahl und während dem Wahltag selbst berichten sowie die Wahlergebnisse und Situation der Kurd_innen in der Türkei nach den Wahlen thematisieren.

Wir freuen uns über euer kommen!
Eintritt: Spende.

Samstag, 05.12.: Antira-Soliparty

Antira-Soliparty für Answaltkosten usw. mit Konzerten, DJ_anes and leckeren Cocktails. Ab 22.00 Uhr live: “Fausses Patates” (Antifolksmusik), “Thawra” (Political Rap), “Yansn” (HipHop).

Ab 00.00 Uhr DJ_anes: DJs sans frontières (Afrobeat), Plattenstreich (World Techno), Pierre de Chartreuse (Cumbia), Electric Monk (House, Techno), Hugo Halbleiter (Techno).

Montag, 07.12.: Druzbar

Vokü, Cocktails, Info-event, Music & more
see: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 08.12.: Latinokino

19.30 Uhr Bar-Solidario, Comida Popular
20.00 Uhr Film/Doku: “Huicholes. Los ùltimos Guardianes del Peyote” (Mex.Original mU/E)
Eintritt :Spende/Colaboración

Montag, 14.12.: Anarchistisches Infocafé

Beginn: 20h
vegane Vokü, Bar offen und eine Infoveranstaltung
siehe: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 15.12.: Sinema Jazeera

Beginn: 20h
siehe: stressfaktor.squat.net

Montag, 21.12.: Druzbar

Vokü, Cocktails, Info-event, Music & more
see: stressfaktor.squat.net

Dienstag, 22.12.: Latinokino

check: stressfaktor.squat.net

Montag, 28.12.: Anarchistisches Infocafé

check: stressfaktor.squat.net